Fotografie – Fachwissen

Alles Wissenswerte rund um die Fotografie

Objektiv

Mittwoch 17. November 2010 von Fotografie-Fachwissen Team

Ein Objektiv ist eine aus mehreren Linsen bestehende optische Einheit. Diese dient der Bündelung des Lichtes sorgt für eine möglichst scharfe Abbildung des Motivs auf dem Film bzw. Sensor. Hierbei unterscheidet man oft unterschiedliche Objektivgruppen.

  • Weitwinkelobjektive mit kurzer Brennweite bilden einen möglichst großen Bildausschnitt ab. Sie eigenen sich also für die Fotografie von Gebäuden, Landschaften oder Menschengruppen.
  • Normalobjektive bieten eine Brennweite um die 50mm und eignen sich hervorragend für Reportageaufnahmen oder Portraits.
  • Teleobjektive beginnen ab ca. 70mm und verfügen über bis zu 500mm Brennweite. Sie eigenen sich für das Fotografieren ferner Objekte z.B. Tiere auf Safari

Des Weiteren unterscheidet man noch zwischen Festbrennweiten die nur eine vorgegebene Brennweite besitzen (z.B. 28mm, 50mm, 90mm) und Zoomobjektiven , die eine variable Einstellung der Brennweite innerhalb eines Bereiches (z.B. 28mm-75mm, 70mm-200mm) ermöglichen.

Kategorie: Lexikon - O | 1 Kommentar »

Kodak EasyShare Z1015 IS mit extremen Brennweitenbereich von 28-420 mm

Freitag 11. Juli 2008 von Fotografie-Fachwissen Team

Mit der neuen EasyShare Z1015 IS bringt Kodak eine Kamera mit einem Schneider-Kreuznach Objektiv mit einer Brennweite von 28 bis 420 Millimeterauf den Markt Neben diesem extremen Zoombereich bietet die Kamera noch einen 10-Megapixel-Sensor und einen integrierten Bildstabilisator hin, der bei ungünstigen Lichtverhältnissen und bei Nutzung der hohen Telebrennweiten Verwacklungen ausgleichen soll. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kompaktkameras | 1 Kommentar »

Fisheye Objektiv

Montag 30. Juni 2008 von Fotografie-Fachwissen Team

Das Fisheye,welches mitunter auch Fischauge oder Froschauge genannt wird, ist ein sehr spezielles Objektiv. Es besitzt eine extrem kurze Brennweite und einen immens großen Bildwinkel (meist 180° für die Bilddiagonale Bilddiagonale). Dieser Vorteil ist zugleich auch sein größter Nachteil (oder auch Vorteil wenn man dies wünscht). Denn gegenüber herkömmlichen Weitwinkelobjektiven findet bei Fisheys keine Korrektur des Bildes statt. Dies resultiert in einer sehr stark tonnenförmige Verzeichnung. Diese Verzeichnung wird von vielen Fotografen jedoch auch bewusst zur kreativen Bildgestaltung eingesetzt. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass durch die fehlende Korrektur Fisheye-Objektive oft viel billiger als entsprechend “normale” Weitwinkelobjektive im selben Brennweitenbereich sind.

Kategorie: Lexikon - F | Keine Kommentare »

Neue Super Weitwinkel Zooms

Freitag 23. Mai 2008 von Optical

Schon vor einiger Zeit kündigte Tokina zwei sehr interessante Objektive für Canon- und Nikon-Spiegelreflexkameras mit APS-C Sensoren an. Zum einen das Tokina AT-X 2,8/11-16 mm PRO DX und zum anderen das Tokina AT-X 2,8/35 mm PRO DX Makro.

Lichtstarkes Superweitwinkelzoom
für Canon- und Nikon-Kameras:
Tokina 2,8/11-16 mm © HaPa-Team

Zuerst stellt sich das Tokina AT-X 116 PRO DX vor. Dieses ist beinahe kaum vom AT-X 124 PRO DX zu unterscheiden. Sowohl im Äußeren wie Länge, Durchmesser und Gewicht sind beide beinahe identisch.Auch die inneren Werte ähneln sich mit jeweils 13 Linsen in 11 Gruppen und hochwertiger MC-Vergütung stark. Hervorstechend ist aber die Steigerung der Anfangsblende auf 2.8. In diesem Zusammenhang wurde jedoch die größtmögliche Brennweite auf 16mm beschnitte um im diesen Zusammenhang das Gewicht und die Größe nicht in unerträgliche Höhen schießen zu lassen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Objektive | Keine Kommentare »

Blog Top Liste - by TopBlogs.de