Fotografie – Fachwissen

Alles Wissenswerte rund um die Fotografie

Schärfentiefe

Mittwoch 17. November 2010 von Fotografie-Fachwissen Team

Die Schärfentiefe wird auch oft als Tiefenschärfe bezeichnet. Rein physikalisch beschreibt sie jedoch die Ausdehnung der Schärfe in einer Ebene. Also wie tief in der Ebene ist Schärfe vorhanden und wird damit korrekt als Schärfentiefe benannt.
Sie Definiert den räumlichen Bereich eines Fotos, in welchem ein Motiv scharf auf dem Sensor oder Film abgebildet wird. Dieser Bereich hauptsächlich abhängig von der verwendeten Blende. Je größer die Blendöffnung also je kleiner der eingestellte Blendwert ist, desto geringer ist auch die Schärfentiefe. Erhöht man den eingestellten Blendwert vergrößert man den scharf abgebildeten Bereich. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Lexikon - S | Keine Kommentare »

Brennweite

Montag 19. Juli 2010 von Fotografie-Fachwissen Team

Die Brennweite gibt den Abstand zwischen Objektiv und Brennebene an. Durch die Brennweite eines Objektives wird die Größe des abgebildeten Bildes auf dem Film oder Sensor bestimmt. Weitwinkelobjektive haben eine kürzere Brennweite und bilden bei gleicher Entferung einen größeren Teil eines Motives ab als Teleobjektive bei der selben Entfernung.

Kategorie: Lexikon - B | 2 Kommentare »

Kodak EasyShare Z1015 IS mit extremen Brennweitenbereich von 28-420 mm

Freitag 11. Juli 2008 von Fotografie-Fachwissen Team

Mit der neuen EasyShare Z1015 IS bringt Kodak eine Kamera mit einem Schneider-Kreuznach Objektiv mit einer Brennweite von 28 bis 420 Millimeterauf den Markt Neben diesem extremen Zoombereich bietet die Kamera noch einen 10-Megapixel-Sensor und einen integrierten Bildstabilisator hin, der bei ungünstigen Lichtverhältnissen und bei Nutzung der hohen Telebrennweiten Verwacklungen ausgleichen soll. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kompaktkameras | 1 Kommentar »

Blog Top Liste - by TopBlogs.de